Maya-Kalender - eine Einführung

Nachstehend findet Ihr eine Auflistung aller Beiträge, welche sich mit obigem Thema beschäftigen, damit Ihr jederzeit auch zusammenhängend nachlesen könnt, worum es dabei geht.


Hallo ihr Lieben,

war wieder viel los diese Woche. Am dienstag war ich auf dem Stammtisch der Xing-Gruppe "Wirtschaft und Spiritualität" in Wien und am Samstag dort ganz in der Nähe bei einem Vortrag über den Maya-Kalender von  Traudl Hilzensauer die diesen bei einer meiner anderen Xing-Kontakte Michelle Haintz im Eniatron abgehalten hat.

Sorry, dass ich nicht vorher dran gedacht hatte, euch diesen Termin mit zu teilen, aber sie kommt wieder - ich hoffe, nächstes Mal denke ich rechtzeitig dran - falls nicht, könnt ihr euch auch direkt mit Traudl über ihre Seiten www.mayaspirit.de in Verbindung setzen.

Nachstehend ein bißchen mehr darüber - für Alle, die es interessiert. Für die, die wirklich ins Detail gehen wollen, empfehle ich www.maya.at und natürlich auch Traudl und auch Kamira, welche mit ihrem ZEITbeGLEITER hier ja auch schon ein Begriff ist - und auch weiterhin hier zu finden sein wird.

Ich versuche es einfach in meine Worte zu fassen, wie ich es verstanden habe - und für weiterführende Infos stelle ich die entsprechenden Links rein:


1. Teil - aus der Ausgabe 35/2008

Farben

Im Prinzip gibt es vier Farben, die sich immer wiederholen - und ich habe die heute das erste Mal auch wirklich farbig dargestellt in der Übersicht oben, von daher bekommt ihr zukünftig auch immer gleich einen optischen Eindruck von der Farbqualtiät des aktuellen Tages

rot

beginnen

weiß

verfeinern

blau

transformieren

gelb

vollenden

Siegel

Davon gibt es 20, welche sich auch immer wieder wiederholen und auf unterschiedlichsten Ebenen wirken - da haben wir mal die Tagesqualtiät, welche auch hier immer angeführt wird, dann gibt es die 13-tägige Wellen, welche durch Kamiras ZEITbeGLEITER auch hier immer angeführt werden - und natürlich gilt dies dann auch als Teil der persönlichen KINs, welche sicha us dem Geburtsdatum errechnen lassen:

  Kraft Thema Aktivität
roter Drache Schöpfung Sein nähren
weisser Wind Geist Inspiration kommunizieren
blaue Nacht Ideen Intuition träumen
gelber Samen Erblühen Möglichkeit säen
rote Schlange Lebenskraft Instinkt überleben
weisser Weltenüberbrücker Ausglaich Befreiung loslassen
blaue Hand Vollendung Wissen heilen
gelber Stern Anmut Schönheit harmonisieren
roter Mond Selbst-Erinnerung Fluss reinigen
weisser Hund Herz Emotion lieben
blauer Affe göttliches Kind Humor spielen
gelber Mensch freier Wille Weisheit erleben
roter Himmelswanderer Raum Ausdehnung erforschen
weisser Magier Magie Aufnahme verzaubern
blauer Adler Vision Macht erschaffen
gelber Krieger Intelligenz Angstlosigkeit analysieren
rote Erde Navigation Synchronisation zentrieren
weisser Spiegel Selbst-Erkenntnis Klarheit reflektieren
blauer Sturm Selbst-Erneuerung Energie transformieren
gelbe Sonne kosmische Liebe Aufstieg erleuchten

Das Maya-Rad findet ihr auf Kössners Seiten und könnt es dort entweder als Poster bestellen oder auch selbst ausdrucken. Eine detailierte Beschreibung der 20 Siegel findet ihr in Kössners Seminarmappe - links auf den Punkt 20 Siegel klicken

Ton

Töne bezeichnen Schöpfungsqualitäten, die im 13er-Rhthmus wieder kehren. Diese 13 Töne sind auch immer wieder ein Zyklus, d.h. - mit dem Ton 13 endet ein Kreislauf - und mit dem Ton 1 beginnt etwas Neues. Da dies auf unterschiedlichsten Ebenen basiert möchte ich es für diesmal dabei bewenden lassen und nur die Zuordnungen zu den einzelnen Tönen hier anführen, eine detailiertere Beschreibung der 13 Töne findet ihr in Kössners Seminarmappe - links auf den Punkt 13 Töne klicken

magnetisch 1 Bestimmung
lunar 2 Evolution
elektrisch 3 Vollziehen
selbst-bestehend 4 Form
oberton 5 Strahlung
rhythmisch 6 Ausgleich
resonant 7 Gleichklang
galaktisch 8 Ganzheit
solar 9 Absicht
planetar 10 Manifestieren
spektral 11 Befreiung
krsitall 12 Zusammenarbeit
kosmisch 13 Gegenwärtigkeit

Ab sofort stehen in der Übersicht hier nicht nur die Bezeichnungen dabei, sondern ich hab für die, die es so lieber haben (mich zB ;.) ) auch die Zahlen der Töne dazu geschrieben, so muss ich nicht nachdenken über die Zuordnungen, da ich ja eigentlich aus der Nummerologie komme und von daher mit einer Zahl mehr anfangen kann.

Farbe und Siegel und Ton zusammen ergeben die hier oben angeführten Bezeichnungen. Nächstes Mal dann etwas mehr, damit es nicht zu viel auf einmal wird ;-)

ChrisTina, 24.8.2008


2. Teil - aus der Ausgabe 36+37/2008

Zusammenfassung von Traudl Hilzensauers Maya-Vortrag - Teil 2

vorige Woche hatte ich euch einiges zu den Farben und Siegel und Tönen geschrieben und heute möchte ich noch etwas weiter gehen, hoffe, es ist nicht all zu unverständlich.

KINs

Wenn wir jetzt die Farbenund die Siegel und die Töne zusammen fassen ergibt das die sigenannten KINs - also da kommt noch einiges anderes dazu - aber nur, damit ihr einen Überblick über diese Begrifflichkeiten bekommt - also KIN ist jetzt nicht nur das Siegel, sondern auch die Farbe und der ton mit dazu berücksichtigt.

persönliche Zyklen

Da gibt es einerseits die Zeitqualität der Geburt, die für das jeweilige Leben gültig ist - und auch immer wirkt - und die entsprechende Person in ihren Handlungen prägt und auch unterstützt.

Immer zum aktuellen Geburtstag kommt dann eine weitere Zeitqualität dazu, die des Geburtstages - die wirkt für das jeweilige Lebensjahr ab dem Tag des Geburtstages.

allgemeine Zyklen

Hier gibt es unterschiedlichste Ebenen, welche immer jeweils für die gesamte Menschheit gelten, aber für jede/n einzelne/n von uns eben auch in der Kombination mit unseren persänlichen Zyklen berücksichtigt werden müssen.

Das hier auch immer angeführte sind die Tagesqualtiäten

Dann die 13-tägigen Wellen, welche immer von den Tönen abhängig sind. Da es 13 täne gibt, wechseln die Wellen alle 13 Tage - hier jetzt war am 31.8. die Welle der blauen Nacht beendet - und beginnt am 1.9. jetzt die Welle des gelben Kriegers, d.h. am 13. Tag = 13.9. ist diese Welle wieder vollendet und beginnt dann die nächste Welle, welcher auch der Zeitqualität des 14.9. entspricht - und dann wieder für 13 Tage gültig ist.

Dann gibt es das Maya-Jahr, welches immer am 26.7. beginnt.

Tzolkin

Wenn wir von den 20 unterscheidlichen Siegel ausgehen - und diese in Verbindung setzen mit den 13 Tönen - dann kommen wir auf einen Gesamtzklus von 260 Tagen, in denen sich die einzelnen Tagesqualitäten immer wieder wiederholen - dies wird auch als Tzolkin - oder auch Tzolkin-Kalender bezeichnet - eine Übersicht ist zu finden auf Kössners Maya-Seiten

Es gibt noch eine zweite Zählungsart, den sogenannten Haab - doch wirklich verstanden hab ich das auch nicht  - wie die zusammenhängen, bzw. warums überhaupt mehrere geben muss - ich bleib einfach beim Tzolkin - weil da haben wir hier auch immer die aktuellen Infos *zugeb* :-)

der grüne Tag

Immer, wenn ein neuer Zyklus beginnt - Welle, Jahr, eigenes Jahr - ist der Tag davor der sogenannte "grüne Tag" wo wir immer auch schon einen Vorgeschmack auf den nächsten Zyklus bekommen (können).

ChrisTina, 31.8.2008


Zurück zur aktuellen Startseite vom Ceteem® Online-Magazin